Wenn Sie ausgesperrt werden, geraten Sie bitte nicht in Panik

Warst du schon mal ausgesperrt? Nun, wenn Sie in einer Großstadt wie New York leben und ein geschäftiges Leben führen, dann bin ich mir sicher, dass Sie ausgesperrt wurden. Der erste Fehler, den viele Menschen machen, wenn sie ausgesperrt sind, ist, dass sie in Panik geraten und ihren ganzen Verstand verlieren. Es gibt normalerweise drei Hauptgründe, warum Menschen ausgesperrt werden:
1) Sie gehen aus der Tür, lassen Ihre Schlüssel drin und die Tür schließt sich hinter Ihnen,
2) Sie haben den Schlüssel, aber er öffnet die Tür nicht, und
3) Sie haben Ihre Schlüssel in Ihrem Büro gelassen oder wissen einfach nicht mehr, wo Sie sie abgelegt haben.

Wenn Sie sich jetzt in Szenario Nummer 1 wiederfinden, wo Sie gerade aus Ihrer Wohnung geeilt sind, um den Zug um 8.30 Uhr in die Stadt zu nehmen, und sich https://schluesseldienste-brd.de/ ausgesperrt haben, geraten Sie bitte nicht in Panik. Halt! Überlegen! Ja, Sie können sich selbst helfen, bevor Sie einen Schlüsseldienst anrufen. In 90 % der Fälle können Sie Ihre Kreditkarte verwenden und Ihre Tür öffnen, indem Sie die Karte zwischen Tür und Rahmen genau dort platzieren, wo sich der Riegel befindet. Die Chancen stehen gut, dass Sie die Tür öffnen können. OK, nehmen wir an, Sie haben es versucht und die Tür immer noch nicht geöffnet, was tun Sie dann? Nun, mein Rat ist der gleiche, keine Panik. Wenn Sie Ihr Telefon haben, suchen Sie im Internet nach einem Schlüsseldienst. Die erste Seite Ihrer Suche enthält mindestens zehn Einträge. Wählen Sie nicht einmal die ersten drei aus, denn die Chancen stehen gut, dass diese drei Unternehmen nicht lokal sind und Ihnen einen Arm und ein Bein in Rechnung stellen.

Wenn Sie als nächstes eine Firma anrufen, die Ihnen einen Serviceanruf und dann einen Mindestbetrag angibt, fallen Sie bitte nicht darauf herein, da sie einen sehr niedrigen Serviceanruf anbieten, z für den eigentlichen Dienst. Wählen Sie den Schlosser aus, der sich in den Angeboten mindestens an vierter oder fünfter Stelle befindet, und stellen Sie sicher, dass er vor Ort über ein physisches Geschäft verfügt.

Nehmen wir an, Sie kommen eines Tages nach Hause, Sie haben Ihre Schlüssel, aber wenn Sie versuchen, Ihr Schloss zu öffnen, bewegt es sich nicht. In diesem Fall ist Ihr unteres Schloss wahrscheinlich zusammengebrochen und hat sich verklemmt. Bitte noch einmal, keine Panik. Suchen Sie im Internet nach einem örtlichen Schlosser, erzählen Sie ihm, was passiert ist, und wenn die Person am Telefon etwas darüber sagt, dass Ihr Schloss zusammengebrochen oder verklemmt ist, dann wissen sie, wovon sie sprechen, und Sie sollten sie einstellen.

OK, nehmen wir an, Sie haben Ihre Schlüssel verloren oder in Ihrem Büro gelassen. In diesem Fall sollten Sie einen Schlosser rufen und ihm mitteilen, dass die Schlösser nicht gebohrt, sondern geöffnet werden sollen, damit Sie Ihren vorhandenen Schlüssel weiterhin verwenden können, wenn Sie ihn in Ihrem Büro erhalten. Das Wichtigste ist, immer einen lizenzierten Schlosser zu beauftragen.

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.